Schritt 5 zur Vermarktung in Sachsen: Vermarktungswege und Zugangsbedingungen

Jeder Vermarktungsweg hat seine besonderen Voraussetzungen und Bedingungen – ob die (digitale) Direktvermarktung oder der Weg über einen Handelspartner.
Wir geben Ihnen mit dieser Seite einen Überblick möglicher Vermarktungswege und deren Zugangsbedingungen in Sachsen. Da die Vermarktungswege dynamisch sind, wird sich auch unsere Seite immer wieder verändern und erweitern.

Diese Informationen sind geeignet für Landwirt:innen, Betriebe und Einzelpersonen, die Lebensmittel verarbeiten.

Wenn Sie weiterführende Fragen haben, unsere Angebote oder eine Beratung in Anspruch nehmen möchten, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

Der Weg in den sächsischen Handel, Lebensmittelhandel, Großhandel, Sachsen, Verarbeiter, Verarbeitung, Lebensmittelindustrie, Direktvermarktung, regional, regionale Lebensmittel, AgiL, sächische Agentur für regionale Lebensmittel, Hofladen, Großhandel, Vermarktung, Verarbeitung, Handel, Einzelhandel, Großhandel, Hofladen, Direktvermarktung, Markt, Wochenmarkt, Marktschwärmerei, Onlineshop, Webshop, Zugangsbedingungen, Voraussetzungen, Listung,

Definitionen

Durch einen Klick auf + öffnen Sie die Details zum jeweiligen Punkt. Mit schließen Sie diese.

Wir definieren die Direktvermarktung im weiteren Sinne und zählen dazu die direkte Vermarktung von Waren vom Erzeugungs- oder Verarbeitungsbetrieb an die Endkund:innen.
Dies kann ein Landwirtschaftsbetrieb sein, der die Möhren über den Hofladen oder den Johannisbeer-Fruchtaufstrich über den Online-Shop vertreibt. Ebenso aber auch der Verarbeitungsbetrieb, der seinen Tofu oder die Schlesische Weihnachtsbratwurst auf dem Wochenmarkt oder über den eigenen Automaten vertreibt.

Einzelhandel“ = Bereich des Handels, der Waren für Endverbraucher:innen anbietet. Die Waren werden vom Großhandel oder direkt vom Hersteller bezogen. Zum Einzelhandel zählen u. a.: stationärer Handel wie z. B. Supermarkt, Discounter, Regionalmarkt oder Käsefachgeschäft; E-Commerce und Versandhandel wie z. B. Onlineshops jeglicher Art oder Unternehmen, bei denen nur beim Außendienstmitarbeiter bestellt wird und die Ware ausschließlich versandt wird.

Das Lexikon der Wirtschaft, BPB

Großhandel“ = alle Betriebsformen im Handel, die Waren an andere Unternehmen wie Wiederverkäufer (Einzelhandel), gewerbliche Verwender (andere Unternehmen) oder Großverbraucher (Hotels, Kliniken) absetzen. Beispiele: Lebensmittel-, Schuh- und Textilgroßhandel, Abholgroßhandel (cash and carry, wie Metro).

Das Lexikon der Wirtschaft, BPB

Unter der Streckenlieferung (auch Streckengeschäft) ist die direkte Belieferung des Einzelhandels zu verstehen.
Der Herstellungsbetrieb liefert die Lebensmittel, ohne Nutzung des Großhandels, direkt an den Einzelhandelsbetrieb, z. B. eine Supermarkt-Filiale. Die Prozesse der Bestellung und Abrechnung können in diesem Falle auch über die Einzelhandels-Zentrale laufen. Hiermit ist nicht die direkte Absprache mit der Marktleitung und die Belieferung des Marktes ohne Listung bei der Einzelhandels-Zentrale gemeint.

Bei der Zentrallieferung (auch Lagergeschäft) wird die Bestellung, Belieferung der Filialen oder Kunden sowie die Abrechnung über die Zentrale des Einzelhandels- oder Großhandelsunternehmens gesteuert.
Der Herstellungsbetrieb liefert seine Lebensmittel an ein Zwischen- oder Zentrallager des Handelsunternehmens. Bei dieser Variante ist meist eine konstante, höhere Stückzahl notwendig als bei der Streckenlieferung.

Führt ein Handelsunternehmen ein Vollsortiment, bedeutet dies ein Sortiment über viele Warengruppen hinweg. Die meisten Supermärkte sind Vollsortimentler und dort finden Sie verschiedene Warengruppen vom Apfel über das Müsli bis hin zum Zipp-Gefrierbeutel.

Im Gegensatz dazu führt ein Handelsunternehmen mit einem Teilsortiment nur eine begrenzte oder spezielle Auswahl an Warengruppen. Im Käseladen finden Sie hauptsächlich Käse und der Getränkemarkt hat sich auf Getränke spezialisiert.

Vermarktungsweg Direktvermarktung

Durch einen Klick auf + öffnen Sie die Details zum jeweiligen Punkt. Mit schließen Sie diese.

Die Direktvermarktung läuft oftmals über den Verkauf im eigenen Hofladen oder einem Selbstbedienungsstand direkt am Betrieb. Vielerorts in Sachsen finden sich Automaten, die mit regionalen Lebensmitteln bestückt sind – Milchtankstellen direkt am Melkstand, Fleischerei-Automaten als Filialersatz oder auch touristisch genutzte Automaten auf öffentlichen Flächen.

Unter „Weiterführende Informationen“ am Ende dieser Seite finden Sie sächsische Leitfäden für die Direktvermarktung.

Um Ihre Lebensmittel digital zu vermarkten, können Sie den eigenen Onlineshop nutzen. Dabei können Sie natürlich wählen, ob Ihre Zielgruppe B2B – also Weiterverkäufer :innen oder Weiterverarbeiter:innen sind oder ob Sie B2C – also den Weg direkt an die Endverbraucher:innen gehen.

Andererseits können Sie auch schon bestehende Plattformen oder Systeme nutzen, wie wir Sie Ihnen in den untenstehenden Folgen unserer Regionalmarketing-Akademie und unserer Werkstatt vorstellen. Wenn Sie die Folgen direkt auf youtube nachschauen, können Sie auch zu den dort angegebenen Kapiteln springen.

AgiL, Sächsische Agentur für regionale Lebensmittel, Beratung, Agrar, Landwirtschaftliche Beratung, Fördermittel, Fördermittelberatung, Sachsen, regionale Lebensmittel, sächsische Lebensmittel, Lebensmittel, regional, lokal, Ackerbau, regionale Produkte,

Als Anbieter:in regionaler Lebensmittel können Sie sich im sächsischen Regionalportal eintragen und von Endkund:innen gefunden werden.
Mehr Informationen finden Sie unter www.regionales.sachsen.de/anbieter

Unter „Weiterführende Informationen“ am Ende dieser Seite finden Sie sächsische Leitfäden für die Direktvermarktung.

Wochenmärkte werden an vielen Orten von den Städten und Gemeinden organisiert. Sprechen Sie zur Teilnahme Ihr jeweiliges Marktamt an. Wenn Sie sich für Spezialmärkte und privatwirtschaftlich organisierte Märkte interessieren, sprechen Sie uns an.

Vermarktungsweg Einzelhandel

Durch einen Klick auf + öffnen Sie die Details zum jeweiligen Handelshaus. Mit schließen Sie diese.

HandelsnameKaufland Dienstleistung Ost GmbH & Co. KG
UnternehmenssitzLübbenau (BB)
Webseitehttps://unternehmen.kaufland.de/
Filialensachsenweit
SortimentVollsortiment | auch bio
LieferungZentrallieferung, Streckenlieferung
Webseite Regionalitäthttps://unternehmen.kaufland.de/nachhaltigkeit/unsere-nachhaltigkeitsmassnahmen/regionalitaet.html
Webseite für regionale Lieferant:innenhttps://business-partner.kaufland.com/de/regionale-lieferanten.html

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Stefan Pammler, Leiter Warengeschäft Region Ost

E-Mail:

Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess von Kaufland in einem Beratungsgespräch mit uns.

HandelsnameKonsum Leipzig eG
UnternehmenssitzLeipzig
Webseitehttps://www.konsum-leipzig.de/
FilialenSachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
SortimentVollsortiment | auch bio
LieferungStreckenlieferung

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Christopher Nerlich, Einkaufsleitung

E-Mail:

Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess von Kaufland in einem Beratungsgespräch mit uns.

HandelsnameRewe Markt GmbH
UnternehmenssitzTeltow (BB), Nossen
Webseitehttps://www.rewe.de/
Filialensachsenweit
SortimentVollsortiment | auch bio
LieferungStreckenlieferung
Webseite Regionalitäthttps://regional.rewe.de/
Webseite für regionale Lieferant:innenn.a.

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Sandra Schulz, Lokalitätsbeauftragte im Category Management für Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

E-Mail:

Telefon: 036202 83 175

Zugangs- und Listungsbedingungen

In der der nebenstehenden Folge unserer Regionalmarketing-Akademie erfahren Sie mehr Details zu den Zugangs- und Listungsbedingungen von REWE in Sachsen. Wenn Sie die Folge direkt in youtube nachschauen, können Sie auch zu den angegebenen Kapiteln springen.

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess von REWE in einem Beratungsgespräch mit uns.

HandelsnameVG Verbrauchergemeinschaft für umweltgerecht erzeugte Produkte eG
UnternehmenssitzDresden
Webseitehttps://www.vg-dresden.de/
FilialenDresden
SortimentVollsortiment | ausschließlich bio
LieferungZentrallieferung, Streckenlieferung
Webseite Regionalitäthttps://www.vg-dresden.de/bio-regional
Webseite für regionale Lieferant:innenn.a.

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Jonathan Kirchner, Vorstand und Sortimentsverantwortlicher

E-Mail:

Telefon: 0351 656 478 21

Zugangs- und Listungsbedingungen

In der der nebenstehenden Folge unserer Regionalmarketing-Akademie erfahren Sie mehr Details zu den Zugangs- und Listungsbedingungen der VG Dresden in Sachsen. Wenn Sie die Folge direkt in youtube nachschauen, können Sie auch zu den angegebenen Kapiteln springen.

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess der VG Dresden in einem Beratungsgespräch mit uns.

Vermarktungsweg Einzelhandel, inhabergeführte Märkte

Durch einen Klick auf + öffnen Sie die Details zum jeweiligen Handelshaus. Mit schließen Sie diese.

HandelsnameGLOBUS Markthalle Zwickau
UnternehmenssitzSt. Wendel
Webseitehttps://www.globus.de/zwickau/index.php#
FilialenMarkthalle Zwickau
SortimentVollsortiment | auch bio
LieferungZentrallieferung, Streckenlieferung
Webseite Regionalitätn.a.
Webseite für regionale Lieferant:innenn.a.

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Heiko Weigert, Geschäftsleitung GLOBUS Markthalle Zwickau

E-Mail:

Telefon: 0160 744 387 7

Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess der GLOBUS Markthalle Zwickau in einem Beratungsgespräch mit uns.

HandelsnameLandgut Nemt GmbH
UnternehmenssitzWurzen
Webseitehttps://www.landgut-nemt.de/
FilialenAm Wachtelberg, Wurzen OT Dehnitz
Online-Shophttps://www.landgut-nemt.de/shop
SortimentTeilsortiment | auch bio
LieferungStreckenlieferung
Webseite Regionalitäthttps://www.landgut-nemt.de/partner
Webseite für regionale Lieferant:innenn.a.

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Laura Döbelt, Vertrieb

E-Mail:

Telefon: 0151 201 714 18

Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess beim Landgut Nemt in einem Beratungsgespräch mit uns.

HandelsnameLOCKER UND LOSE
Veronika Drefke & Kristin Zettl GbR
UnternehmenssitzLeipzig
Webseitehttps://locker-lose.de/
FilialenJosephinenstraße, Leipzig
SortimentTeilsortiment | auch bio
LieferungStreckenlieferung
Webseite Regionalitätn.a.
Webseite für regionale Lieferant:innenn.a.

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Kristin Zettl, Inhaberin

E-Mail:

Telefon: 0341 256 99 332

Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess von LOCKER UND LOSE in einem Beratungsgespräch mit uns.

HandelsnameMK Döbeln GmbH
UnternehmenssitzDöbeln
Webseitehttps://www.dein-marktkauf.de/doebeln/
FilialenMARKTKAUF Döbeln
SortimentVollsortiment | auch bio
LieferungStreckenlieferung
Webseite Regionalitäthttps://www.dein-marktkauf.de/doebeln/das-macht-uns-aus
Webseite für regionale Lieferant:innenhttps://regional-nst.foodstarter.edeka/

Ansprechperson und Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess des MARKTKAUF Döbeln in einem Beratungsgespräch mit uns.

Handelsnameschwarzwurzel OHG
UnternehmenssitzLeipzig
Webseitehttps://www.schwarzwurzel.org/
FilialenErich-Köhn-Straße, Leipzig
SortimentVollsortiment | auch bio
LieferungStreckenlieferung
Webseite Regionalitäthttps://www.schwarzwurzel.org/sortiment/
Webseite für regionale Lieferant:innenn.a.

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Alle Inhaber:innen

E-Mail:

Telefon: 0341 331 300 02

Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess der Schwarzwurzel in einem Beratungsgespräch mit uns.

HandelsnameVorwerk Podemus e.K.
UnternehmenssitzDresden
Webseitehttp://www.vorwerkpodemus.de/home.html
FilialenStadtgebiet Dresden, Radebeul, Coswig, Freiberg, Pirna, Bautzen
SortimentVollsortiment | ausschließlich bio
LieferungZentrallieferung
Webseite Regionalitätn.a.
Webseite für regionale Lieferant:innenn.a.

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Enrico Mattner, Prokurist

E-Mail:

Telefon: 0351 438 886 0

Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess vom Vorwerk Podemus in einem Beratungsgespräch mit uns.

Vermarktungsweg Großhandel

Durch einen Klick auf + öffnen Sie die Details zum jeweiligen Handelshaus. Mit schließen Sie diese.

HandelsnameEgenberger Lebensmittel GmbH
UnternehmenssitzLeipzig
weitere Standorten.a.
Webseitehttps://egenberger-lebensmittel.de/
LiefergebietStadtgebiet Leipzig und Halle
SortimentTeilsortiment | auch bio
LieferungZentrallieferung
Webseite Regionalitäthttps://egenberger-lebensmittel.de/lebensmittel/
Webseite für regionale Lieferant:innenn.a.

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Thilo Egenberger, Inhaber

E-Mail:

Telefon: 0341 9999 500

Zugangs- und Listungsbedingungen

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess von Egenberger Lebensmittel in einem Beratungsgespräch mit uns.

HandelsnameNaturkost Erfurt GmbH
UnternehmenssitzErfurt (TH)
weitere StandorteLogistikstandort Schkeuditz
Webseitehttps://naturkost-erfurt.de/
LiefergebietThüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Nordbayern
SortimentVollsortiment | ausschließlich bio
LieferungZentrallieferung
Webseite Regionalitätn.a.
Webseite für regionale Lieferant:innenhttps://naturkost-erfurt.de/fuer-lieferanten/

Ansprechperson Regionaler Einkauf

Ephron Escher, Leiter Einkauf/ Sortimentsmanagement u. Betriebsleiter Standort Schkeuditz

E-Mail:

Telefon: 0361 565 506 803

Zugangs- und Listungsbedingungen

In der der nebenstehenden Folge unserer Regionalmarketing-Akademie erfahren Sie mehr Details zu den Zugangs- und Listungsbedingungen von Naturkost Erfurt in Sachsen. Wenn Sie die Folge direkt in youtube nachschauen, können Sie auch zu den angegebenen Kapiteln springen.

Erfahren Sie mehr zum Listungsprozess von Naturkost Erfurt in einem Beratungsgespräch mit uns.

Sie wollen mit Ihrem Unternehmen als Einzel- oder Großhandel auch hier erscheinen? Dann sprechen Sie uns an.

In den untenstehenden Folgen unserer Regionalmarketing-Akademie erfahren Sie mehr zum Thema Vermarktungswege und Zugangsbedingungen. Wenn Sie die Folgen direkt auf youtube anschauen, können Sie auch zu den dort angegebenen Kapiteln springen.

Zudem finden Sie hier die Nachlese passender AgiL-Veranstaltungen.

AgiL, Sächsische Agentur für regionale Lebensmittel, Beratung, Agrar, Landwirtschaftliche Beratung, Fördermittel, Fördermittelberatung, Sachsen, regionale Lebensmittel, sächsische Lebensmittel, Lebensmittel, regional, lokal, Ackerbau, regionale Produkte, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Direktvermarktung, Lebensmittelverarbeitung, Verarbeitung, Nahversorgung, Ländlicher Raum

Sie haben spezifische Fragen zum Thema Vermarktungswege und Zugangsbedingungen oder wollen eine kostenfreie Beratung in Anspruch nehmen? Dann nehmen Sie Kontakt zu unserer Beraterin Lena Raude auf.

Weiterführende Informationen:

  • Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau (KPZ ÖL):
    • Landwirtschaft und hofnahe Verarbeitung. Mehr Infos
  • Landesamt für Landwirtschaft und Geologie (LfULG):
    • Leitfaden „Regionale Lebensmittel erfolgreich online vermarkten“. Mehr Infos
    • Leitfaden „Handlungsfelder für den Aufbau eines digitalen Markplatzes für ökologisch erzeugte tierische Lebensmittel“. Mehr Infos
    • Leitfaden „Erfolgreiche Kooperationen in der Direktvermarktung entwickeln“. Mehr Infos
    • Leitfaden „Strukturen für eine erfolgreiche Direktvermarktung“. Mehr Infos
    • Leitfaden „Erwartungen an regionale Lebensmittel“. Mehr Infos
    • Leitfaden „Gemeinsam stark – effiziente Abläufe im Netzwerk gestalten“. Mehr Infos
    • Befragungsergebnisse „Bedarf an regionalen Produkten im inhabergeführten Lebensmitteleinzelhandel“. Mehr Infos
    • Regionalportal Sachsen „regionales.sachsen.de“. Mehr Infos

Die oben aufgelisteten Informationen haben keinen Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit.