Regionalmarketing-Akademie: Digitalisierte Direktvermarktung

Die Veranstaltung vermittelt einen Einblick in eine innovative Softwarelösung für Direktvermarkter:innen, einen zukunftsfähigen Logistikansatz und eine nachhaltige Mehrweg-Verpackungslösung. Damit richtet sie sich an Direktvermarkter:innen und alle, an alterativen Logistiklösungen Interessierte. Dabei haben wir uns drei Fragen gestellt:

1.    Was brauchen Direktvermarter:innen, um Kosten, Zeit und Geld zu sparen?

Antworten auf diese Frage bietet Frachtpilot – eine Softwarelösung für die Direktvermarktung. Dieser „digitale Alleskönner“ enthält unter anderem Kassensystem, Webshop, Tourenplanung und Warenwirtschaftssystem. Dadurch verspricht das Unternehmen seinen Kund:innen 60 % mehr Umsatz, 90 % weniger Papier, 30 % kürzere Routen und 10 h weniger Büroarbeit pro Woche. Deutschlandweit wird diese Softwarelösung bereits von landwirtschaftlichen Direktvermarkter:innen erfolgreich genutzt. Wie das funktioniert und wie es für sächsische Direktvermarkter:innen gewinnbringend einsetzbar sein kann, werden wir in unserer Veranstaltung besprechen. 

2.    Wie wäre es, wenn der Dorf-Bus keine Leerfahrten mehr macht, sondern gleich Ihren Wocheneinkauf mit nachhause mitbringt? 

Daran arbeitet LandLogistik – ein junges Unternehmen aus Brandenburg. Sie entwickeln Konzepte und praxistaugliche Lösungen, wie der öffentliche Personen-Nahverkehr für den Warentransport nutzbar gemacht werden kann. Ein erstes Pilotprojekt wurde bereits im Wurzener Land durchgeführt, ein weiteres in der Lausitz ist in Planung. Durch LandLogistik werden existierende Leerfahrten zwischen Stadt und Land für den Warentransport nutzbar gemacht. Ob das für Direktvermarkter:innen, Händler:innen und Ladner:innen im Lebensmittelbereich eine nachhaltige und kostengünstige Logistiklösung darstellen kann, werden wir in unserer Veranstaltung ergründen.

3.    Lebensmittel versenden, ganz ohne Verpackungsmüll – geht das?

An einer nachhaltigen Mehrwegverpackung, unter anderem für Lebensmittel arbeitet das junge Unternehmen reBOX. Auch gekühlte Lebensmittel sollen in dieser modularen Mehrwegbox versendbar sein. Darüber hinaus ist jede Box online verfolgbar, was Wertschöpfungsketten nachvollziehbarer machen kann. Wie das alles auch ganz ohne Pfandsystem funktioniert, wird uns der Firmengründer persönlich erläutern. Damit rundet sich unsere Regionalmarketing-Akademie zum Thema digitalisierte und zukunftsfähige Direktvermarktung ab.

Regionalmarketing-Akademie

Im Rahmen der Regionalmarketing-Akademie organisieren wir etwa alle zwei Monate eine sachsenweite Online-Veranstaltung zu einem relevanten Themenbereich rund um das Thema der Regionalvermarktung. Neben Zertifizierung und Kennzeichnung informieren wir beispielsweise zu Fördermöglichkeiten und anderen Unterstützungsangeboten, Veränderungen von gesetzlichen Anforderungen oder neuen technisch-technologischen Lösungen. Die Impulsvorträge, die im Rahmen der Akademie gehalten werden, werden wir nach Möglichkeit auf diesem Kanal veröffentlichen.

Sie wollen bei der nächsten Veranstaltung live dabei sein und mit unseren Gästen direkt in den Austausch treten? Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und bleiben Sie immer über kommende Veranstaltungen der AgiL informiert!

*
 (Sie mit eingeschlossen)
Ihre persönlichen Kontaktdaten